Fremdenverkehrsverein Goehren
Unterkünfte Suchen & Buchen
Anreise: Abreise: Objektart
Reisende
Alter Kind(er):
Detailsuche  Gastgeberverzeichnis    

Rügen - Urlaub - Fahrrad


Radtourvorschläge Süd Rügen
1. Prosnitz- Drigge- Gustow- Poseritz- Puddemin -Prosnitz ca. 21km
Treffpunkt ist in Prosnitz bei der Wallanlage.Von hier aus starten Sie in Richtung Drigge, auf dem Weg dort hin können Sie schon den Strelasund sehen. Auf der Halbinsel Drigge angekommen bietet sich die Möglichkeit eine kurze Pause einzulegen um den Gutshof zu besichten, dieser wechselte mit den Jahren oft die Besitzer.Von der Halbinsel aus führt Sie ein Fahrradweg weiter nach Gustow.In Gustow angekommen, sehen Sie schon die Backsteinkirche des ländlichen Ortes.
Weiter geht es entlang der Alleenstraße bis nach Poseritz auch hier sehen Sie schon von weitem die Marienkirche, welche sich auf einer Anhöhe befindet.Von Poseritz aus sind die Radanbindungen sehr günstig da hier ein Teil der Rügenrundtour verläuft.
Wenn Sie Poseritz hinter sich gelassen haben folgen Sie dem Fahrradweg weiter nach Puddemin, hier angekommen können Sie eine Pause am Puddeminer Hafen einlegen.Es ist ein sehr kleiner und ruhiger Ort.Nun geht es wieder zurück nach Prosnitz entlang der anderen Seite der Allenstraße.
2. Poseritz- Zudar- Garz ca 20  km
Start ist in Poseritz bei der Marienkirche in Richtung Zudar.
Zudar ist eine ruhige und eher naturbelassene Halbinsel. Von hier aus haben Sie einen tollen Blick über den Greifswalder Bodden. Bei guter Sicht ist vielleicht auch ein Teil der Halbinsel Mönchgut zu sehen.
Zudar kann mit dem Fahrrad umfahren werden, Sie durchqueren die Orte Maltzien, Grabow und Zicker.
Zicker wird als letztes angefahren und von hier aus geht es dann weiter nach Groß Schoritz. Dort angekommen bietet es sich an eine Pause einzulegen, denn Sie können hier das Gutshaus besichtigen in dem Ernst-Moritz-Arndt geboren wurde.
Von hier aus geht es rechts ab zu dem Fahrradweg nach Dumsevitz .
Wenn Sie dieses Dorf hinter sich gelassen haben kommen Sie auf direktem weg nach Garz, der ältesten Stadt von Rügen.
Von Garz aus geht es wieder zurück nach Poseritz immer entlang der deutschen Allenstraße.

Göhren –Lauterbach ca. 16 km
Treffpunkt ist in Göhren beim Fremdenverkehrs- und Gewerbeverein Göhren e. V.
Von hier aus fahren Sie mit dem Fahrrad den Göhrener Berg herunter.
Am Ende gabelt sich die Straße, dort müssen Sie weiter Richtung Baabe, Sellin fahren .
In Baabe fahren Sie durch den Ort und kommen wieder auf den Radweg nach Sellin, welcher neben der Tankstelle, einem Netto Markt und dem Kaufhaus Stolz verläuft. Diesem folgen Sie bis nach Lancken Granitz ca. 8 km. Der Fahrradweg erstreckt sich entlang der B 196! Nach Lancken  Granitz kommt zu nächst kein weiterer Ort. Sie fahren einfach immer gerade aus weiter bis Sie zum Abzweig Putbus ( Links ) kommen. Die Straße in die Sie jetzt einbiegen ist sehr holprig, aber nach ungefähr 2 km können Sie auf einer normalen Alleenstraße weiterfahren. Vorbei kommen Sie am Abzweig Groß Stresow und einigen anderen kleinen Dörfern ( Nadelitz, Vilmnitz ) In Vilmnitz geht es links ab nach Lauterbach. In Lauterbach angekommen, entdecken Sie den kleinen Yachthafen mit Räucherschiffen und kleinen Restaurants zum erholen. Von Lauterbach aus können Sie außerdem einen Ausflug zur Insel Vilm machen oder mit dem Rasenden Roland wieder zurück nach Göhren fahren.

Binz – Prora – Sassnitz ca. 9 km
Treffpunkt ist in Binz in der Dünenstraße beim Hapimag. Von dort aus geht es vorbei am IFA- Ferienpark zum Fahrradweg, welcher entlang der Hauptstraße verläuft. Bis nach Prora sind es nur wenige Kilometer. Von Prora aus führt ein Fahrradweg der nahe dem Wasser verläuft bis nach Mukran. Prora bietet außerdem noch einiges Sehenswertes wie zum Beispiel das KDF oder das Eisenbahnmuseum. In Mukran befindet sich der Fährhafen der Insel mit Terminal. Von dort aus fahren die Scandlines Schiffe nach Schweden, Dänemark und Russland. Außerdem kommen Sie an dem neuen Bäcker Peters vorbei von welchem Sie einen wunderbaren Blick auf das Wasser und die an- und ablegenden Schiffe haben. Sie müssen jetzt wieder ein Stück an der Straße entlang fahren, aber nach ca.  500 m finden Sie wieder einen gut ausgebauten Fahrradweg. Diesem Fahrradweg folgen Sie etwa 10 km, dann kommen Sie in Sassnitz an. In Sassnitz können Sie natürlich auch am Hafen eine Kleinigkeit essen gehen oder einfach von der Kaffeerösterei auf das Wasser und den Hafen gucken.